Leckageortung

Was ist Leckageortung?

Die Leckageortung wird zum Auffinden von verdeckten Leckstellen an wasserführenden Leitungen oder auch auf einem Flachdach durchgeführt. Mit Hilfe unterschiedlicher Mess- und Ortungstechniken wird die defekte Stelle bis auf den Punkt genau erfasst.

Die Firma Bock- Trocknung verwendet bei einem Wasserschaden verschiedene technische Verfahren an, um die Leckage aufzufinden:

Feuchtigkeitsmessung

Die Feuchtigkeitsmessung ist ein Verfahren, wo durch Auflegen eines Magnetfeldes ein Wert ermittelt wird. Dieser Wert sagt unseren Technikern, ob der Baustoff trocken oder feucht ist. Des Weiteren kann eine Feuchtigkeitsmessung in Form einer Widerstandsmessung durchgeführt werden. Dafür werden zwei leitende Metalle in einem Abstand von 5 - 10 cm in den zu messenden Baustoff eingeführt. Durch den Feuchtigkeitsgrad im Baustoff, leitet ein vom Messgerät ausgegebener Impuls mehr oder weniger. Umso feuchter der Baustoff ist, desto geringer wird der Widerstand.

Akustische Ortung

Durch Auflegen eines hoch sensiblen Mikrofons können die Strömungsgeräusche des austretenden Mediums aus der Rohrleitung erfasst werden. Diese Methode gewährt uns ein genaues Orten von Leckagen in verdeckten Bereichen.

Tracer-Gas-Verfahren

Leck geschlagene Rohrleitungen werden entleert und mit einem Messgas befüllt. Das Messgas tritt aus der Leckstelle aus. Die Leckstelle kann so eingegrenzt werden. Das Rohrsystem wird mit einer vorab berechneten Menge eines geeigneten Gasgemischs (in der Regel Formiergas 95/05, 95 % Stickstoff, 5 % Wasserstoff) gefüllt und mit leicht erhöhtem Überdruck verschlossen. Das Gas tritt an der Leckstelle aus und diffundiert auch durch relativ dichte Bauteile wie Beton, Estrich und Fußbodenbelägen und lässt sich mit Hilfe des Tracergasmessgerätes nachweisen.

Thermografie

Methode zum sichtbar machen von Leckagen an Warmwasser- und Heizungsleitungen. Ein mit der Infrarotkamera erstelltes Thermogramm zeigt die Wärmestrahlungsverteilung des thermografierten Bereiches. Hierbei entsprechen dunklere Bereiche (blau bis schwarz) den Flächen niedriger Oberflächentemperaturen, die helleren Bereiche (gelb bis weiß) zeigen die Flächen mit der größeren Wärmestrahlung. Das gesamte Temperaturfeld wird im gewählten Messbereich durch eine kontinuierliche Farbskala wiedergegeben.

Kanal-TV

Kanal-TV ist die Befahrung mit einer wasserdichten und hochauflösenden Kamera in- und außerhalb Ihres Gebäudes, bei Leckagen oder Verstopfungen. Wahlweise mit Bildern oder Videos. Bilder und Videos werden sofort auf einem Datenträger gespeichert.